Greenpeace-Aktivisten haben am Donnerstag am Berg Ararat in einer feierlichen Zeremonie die Ararat-Deklaration verlesen. Darin fordert Greenpeace die Politiker auf, alles in ihrer Macht Stehende zu unternehmen, um eine Welt ohne Klimazerstörung durchzusetzen. Die Klimazerstörung gefährdet das von der Völkergemeinschaft anerkannte Recht auf Leben und Gesundheit.


© Manuel Citak/Greenpeace

Hamburg/Igdir. „Wenn Regierungen es unterlassen, die Völker, für deren Wohl sie Verantwortung tragen, vor Fluten, Trockenheiten, Hungersnöten und anderen Katastrophen zu bewahren, verlieren sie jegliche Legitimität für ihr Handeln“, heißt es in der Ararat-Deklaration.