Die News von gestern am Anfang: Das Gastland der Klimakonferenz 08 gewinnt am ersten Tag den von den Umweltorganisationen verliehenen Preis Fossil-of-the-day. Der Preis wird während der Konferenz täglich dem Land verliehen, das sich am wirkungsvollsten gegen Klimaschutz einsetzt. Polen wurde heute diese zweifelhafte Ehre zuteil, weil es mit aller Kraft versucht die wichtige EU-Klimaschutz-Politik zu unterminieren. So wird das frühere Klima-Zugpferd EU gebremst. Das ist in Anbetracht der zu erreichenden Ziele inakzeptabel.

Die News von gestern am Anfang: Das Gastland der Klimakonferenz 08 gewinnt am ersten Tag den von den Umweltorganisationen verliehenen Preis Fossil-of-the-day. Der Preis wird während der Konferenz täglich dem Land verliehen, das sich am wirkungsvollsten gegen Klimaschutz einsetzt. Polen wurde heute diese zweifelhafte Ehre zuteil, weil es mit aller Kraft versucht die wichtige EU-Klimaschutz-Politik zu unterminieren. So wird das frühere Klima-Zugpferd EU gebremst. Das ist in Anbetracht der zu erreichenden Ziele inakzeptabel.

Doch es gibt auch Lichtblicke im Nieselregen: Bis gestern schmückte ein riesiges Werbebanner für einen Luxuswagen das Konferenzgebäude und natürlich kein Wort zum CO2-Ausstoss de Vehikels. Doch über Nacht wird  daraus ein ebenso grosses Transparent mit einer Blumenwiese im Sonnenlicht und ein Willkommen für die TeilnehmerInnen. Wenn die hier so zügig weitermachen mit Handeln, wird das noch richtig hyperaktiv. Obwohl das noch nicht das vorherrschende Gefühl in den Verhandlungs-Hallen war. Wir werden sehen.

Teilen
Twittern
Teilen
+1
E-Mail
WhatsApp