Greenpeace-Aktivisten sind gestern auf den Reichstag in Berlin geklettert, um für den Atomausstieg zu demonstrieren. Sie befestigten direkt unter der Inschrift «Dem Deutschen Volke» ein Transparent mit den Worten «eine Zukunft ohne Atomkraft»

Greenpeace-Aktivisten sind gestern auf den Reichstag in Berlin geklettert, um für den Atomausstieg zu demonstrieren. Sie befestigten direkt unter der Inschrift «Dem Deutschen Volke» ein Transparent mit den Worten «eine Zukunft ohne Atomkraft»

91 Prozent der Bundesbürger sprachen sich in einer repräsentativen Meinungsumfrage von Greenpeace Deutschland dafür aus, dass 2050 die Erneuerbaren Energien die bedeutendste Rolle in der Energieversorgung Deutschlands spielen sollen. Nur sieben Prozent traten für die Atomkraft ein.

Deutschlands reichweitenstärkstes Boulevard-Blatt, die «BILD» titelt in grossen Lettern: «Skandal im Reichstag – Greenpeace-Chaoten auf der Kuppel» Ein Skandel wäre es, wenn die Politik gegen den Willen der Bevölkerung auf Atomstrom setzt. «Dem Deutschen Volke» ist es überlassen, bei den bevorstehenden Wahlen auch über den Atomausstieg zu entscheiden.

Teilen
Twittern
Teilen
+1
E-Mail
WhatsApp