AktivistInnen konnten gestern und heute in Kanada die Ausbeutung von Teersand zur Ölgewinnung für einige Stunden unterbinden. Ihre Aktion bringt das bisher weitgehend unbekannte Drecksgeschäft der Förderfirmen an die Öffentlichkeit – ein Geschäft das Flächen so gross wie England mit zerstörter Landschaft, giftigen Abwässern und ganzer Seen voller Abfall zurücklässt. Die gnadenlose Ausbeutung der letzten Reserven stützt zudem den Energiehunger der industrialisierten Länder nach Öl und Gas – dies zu einem Zeitpunkt wo mit Nachdruck die Weichen hin zu erneuerbaren Energien zu stellen sind um endlich wirkungsvollem Klimaschutz zum Durchbruch zu verhelfen.
Klimaschutz ist dringender denn je! – schreitet der Klimawandel doch viel rasanter voran als noch vor erst zwei Jahren vorausgesagt. Die Staatschefs stehen am Wendepunkt: Sie müssen an der wichtigsten Klimakonferenz seit Jahren in Kopenhagen im Dezember dringend wirkungsvolle Reduktionsziele vereinbaren! Damit wird auch ein Schlussstrich unter die Ausbeutung der letzten Öl-Reserven ohne Rücksicht auf Mensch, Natur und Umwelt gezogen.

AktivistInnen konnten gestern und heute in Kanada die Ausbeutung von Teersand zur Ölgewinnung für einige Stunden unterbinden. Ihre Aktion bringt das bisher weitgehend unbekannte Drecksgeschäft der Förderfirmen an die Öffentlichkeit – ein Geschäft das Flächen so gross wie England mit zerstörter Landschaft, giftigen Abwässern und ganzer Seen voller Abfall zurücklässt. Die gnadenlose Ausbeutung der letzten Reserven stützt zudem den Energiehunger der industrialisierten Länder nach Öl und Gas – dies zu einem Zeitpunkt wo mit Nachdruck die Weichen hin zu erneuerbaren Energien zu stellen sind um endlich wirkungsvollem Klimaschutz zum Durchbruch zu verhelfen.
Klimaschutz ist dringender denn je! – schreitet der Klimawandel doch viel rasanter voran als noch vor erst zwei Jahren vorausgesagt. Die Staatschefs stehen am Wendepunkt: Sie müssen an der wichtigsten Klimakonferenz seit Jahren in Kopenhagen im Dezember dringend wirkungsvolle Reduktionsziele vereinbaren! Damit wird auch ein Schlussstrich unter die Ausbeutung der letzten Öl-Reserven ohne Rücksicht auf Mensch, Natur und Umwelt gezogen.

Live: Stop the Tar Sands

Gib der Welt den richtigen Dreh – Dein Klimastatement

Suche
Newsletter

Spenden

Online spenden
Mitglied werden
Pate/Patin werden
Spendenpolicy

Postkonto
80-6222-8
IBAN
CH07 0900 0000 8000 6222 8
Spende per SMS
GP 50 an Nr. 488
(50 steht für den Betrag)

Kontakt

Badenerstrasse 171
Postfach 9320
8036 Zürich

Tel: 044 447 41 41
E-Mail: schweiz@greenpeace.org

Greenpeace.ch

© Greenpeace Schweiz 2018

Teilen
Twittern
E-Mail
WhatsApp
Teilen