Zwei Jahre nachdem Greenpeace Schweiz auf dem Aletschgletscher (Wallis) mit einer Aufsehen erregenden Installation von Spencer Tunick gegen den Klimawandel demonstriert hatte, inszenierte der Künstler dieses Wochenende im Burgund eine Körperlandschaft.

Rund 700 Nackte posierten  in einem Weinberg in Mâcon und machten so auf die Auswirkungen des Temperaturanstiegs auf das Ökosystem und auf den französischen Weinbau aufmerksam. „Mit Dürreperioden, Hagelstürmen, verfrühten Ernten ist der Klimawandel für die französischen Weinbauern bereits heute Realität“, so Anais Parfait, Klimacampaignerin von Greenpeace Frankreich.  80 Tage vor dem entscheidenden Klimagipfel in  Kopenhagen machten Greenpeace und die freiwilligen Aktmodelle am Beispiel Weinbau bewusst, dass der Klimawandel bereits stattfindet und die Staatschefs umgehend handeln müssen.

Bildergalerie

Aletsch Gletscher Installation