Eine ganze Seite Inserat! In der Sonntagszeitung! Es ist schön, dass Greenpeace von der Axpo so ernst genommen wird.

Eine ganze Seite Inserat! In der Sonntagszeitung! Es ist schön, dass Greenpeace von der Axpo so ernst genommen wird.

Axpo Inserat in der Sonntagszeitung
Axpo Inserat in der Sonntagszeitung

Das „gemeinsame Ziel“ einer CO2-freien Energiezukunft ist tatsächlich ein Geburtstagsüberraschung: Axpo propagiert neue AKWs und schreibt sich allen Ernstes Klimaschutz auf die Fahnen. AKWs (wie auch clevere Werbekampagnen) lenken vom eigentlichen Klimaschutz ab und verhindern über Jahrzehnte die dringend nötige Energiewende.

Greenpeace against AKW
Greenpeace im Kampf gegen AKWs.

Und was die Energiezukunft betrifft, da könnten unsere Meinungen tatsächlich verschiedener nicht sein: Wir setzen auf den Umbau unserer Energieversorgung hin zu Effizienz und neuen erneuerbare Energien. Axpo setzt auf Atomstrom und damit auf eine Technologie, welche die Sicherheit von uns und unseren Kindern aufs Spiel setzt. Wie gefährlich wir leben, zeigt das eben erst gegen die Axpo angelaufene Strafverfahren wegen massiver Verstrahlung von Mitarbeitern: Ist das nicht eine unschöne Geburtstagsüberraschung für die Axpo und ihr 40 Jahre uraltes AKW Beznau…?

Solange AKW in Betrieb sind, ist die Gefahr eines schweren Strahlenunfalls real. Mit einer Animation zeigt Greenpeace, welch grosse Gebiete bei einem GAU im AKW Beznau verstrahlt würden. Und hier sind wir uns bestimmt einig: eine solche Zukunft will niemand.

Notfallschutz_Animation_Player

Teilen
Twittern
Teilen
+1
E-Mail
WhatsApp