Anfang April ist der Spatenstich zur Totalsanierung der Chemiemülldeponie Bonfol erfolgt. Der Spatenstich ist ein grosser Sieg für die Umwelt, die betroffene Bevölkerung, für Greenpeace sowie die im Collectif Bonfol zusammengeschlossenen Organisationen und Gewerkschaften, die sich über ein Jahrzehnt lang für die sichere und saubere Totalsanierung eingesetzt haben. Die eindrückliche Baustelle und die riesige Halle, in der dank Greenpeace alle giftigen Deponie-Gase aufgefangen und unschädlich gemacht werden, widerspiegeln das tatsächliche Ausmass des Problems des vergrabenen Chemiemülls, der Novartis & Co. dort vor 50 Jahren abgegekippt hatten.

Vor zehn Jahren besetzten über 100 Greenpeace-Aktivisten das Deponie-Gelände. Damals sah es dort ganz anders aus: Ein Deckel über einer grossen Deponie mit angepflanzten Tannenbäumchen in einer trügerisch-idyllischen Landschaft – die Chemie versuchte Jahrzehnte lang, Gras über diese tickende Zeitbombe wachsen zu lassen. Die Baustelle ist ein eindrückliches Zeugnis davon, welchen Unterschied Greenpeace in Bonfol für Mensch und Umwelt machen konnte!

www.totalsanieren.ch

Teilen
Twittern
Teilen
+1
E-Mail
WhatsApp