Medienkommentar zur Revision des Bundesgesetzes über die technischen Handelshemmnisse (THG)

„Die Umweltverbände Greenpeace, WWF und die Schweizerische Energie-Stiftung SES begrüssen den heutigen Entscheid des Bundesrates, bestimmte Stromfressergeräte vom Cassis-de-Dijon-Prinzip auszunehmen. Damit entscheidet sich der Bundesrat für die Beibehaltung der schweizerischen Effizienzstandards und setzt ein Zeichen gegen die Stromverschwendung. Mit diesem Entscheid nimmt der Bundesrat auch die Chance für den innovativen Technologiestandort Schweiz wahr“.

Medienmitteilung des SECO  und BAG:

http://www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&msg-id=33152

Umweltverbände:

Freier Handel bedroht Effizienzstandards der Schweiz (Offener Brief an Bundesrat vom 12.05.2010)