Er gilt als eine der weltweit höchsten Auszeichnungen für Fotografen: der World Press Photo Award.

Er gilt als eine der weltweit höchsten Auszeichnungen für Fotografen: der World Press Photo Award.

Lu Guang, der für Greenpeace China fotografiert, hat einen der begehrten Preise in der Kategorie Spot News erhalten. Seine Fotoserie dokumentiert den tragischen Tod von Zhang Liang nach einem Ölunfall in China.

«Wir beglückwünschen Lu Guang zu dieser Auszeichnung», sagt Xiajun Wang von Greenpeace China. Das chinesische Büro hatte den Fotografen mit der Dokumentation der Ölpest in Dalian beauftragt. Wang erinnert an den traurigen Hintergrund der preisgekrönten Fotoserie: «Die Aufnahmen machen uns den unnötigen Verlust eines Menschenlebens bewusst.»

http://www.worldpressphoto.org/index.php?option=com_photogallery&task=view&id=2032&Itemid=292&bandwidth=high

Teilen
Twittern
Teilen
+1
E-Mail
WhatsApp