Über 15‘000 Bürgerinnen und Bürger des Kantons Bern haben die Initiative „Mühleberg vom Netz“ unterschrieben. Damit fordern sie den Kanton Bern auf, sich endlich seiner Verantwortung als Hauptaktionär der BKW zu stellen und Mühleberg sofort stillzulegen.

Über 15‘000 Bürgerinnen und Bürger des Kantons Bern haben die Initiative „Mühleberg vom Netz“ unterschrieben. Damit fordern sie den Kanton Bern auf, sich endlich seiner Verantwortung als Hauptaktionär der BKW zu stellen und Mühleberg sofort stillzulegen.

Der Kanton kann als Mehrheitsaktionär (52%) alleine eine neue Ausrichtung der Unternehmensstrategie beschliessen und das AKW abstellen. Hierfür braucht es keine 2/3-Mehrheit.

Das rasche und mühelose Zustandekommen der Initiative zeige klar, dass die Mehrheit der Bevölkerung die sofortige Stilllegung des AKWs Mühleberg wünsche, so Franziska Herren vom Initiativkomitee.

Sämtliche Mitglieder des Grossen Rates erhielten bereits ein persönliches Schreiben mit der Bitte, sich im Sinne des Umweltschutzartikels der Kantonsverfassung (Art. 31, Abs.1) für die sofortige Abschaltung von Mühleberg einzusetzen. Nebst den vorliegenden Sicherheitsdefiziten ist Mühleberg zudem auch aus betreibswirtschaftlicher Sicht unrentabel.

Wir möchten den Initiantinnen und Initianten zu ihrer geleisteten Arbeit herzlich gratulieren!

Wichtig ist nun, dass die Initiative nicht in den Mühlen der Verwaltung versandet sondern dass die Berner Regierung die Sorgen der Bevölkerung, welche durch die Schnellabschaltung vom letzten Donnerstag bestimmt nicht kleiner geworden sind, ernst nimmt und das AKW Mühleberg abstellt.

Share
Tweet
Share
+1
WhatsApp