Das hat heute auch das Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil gesagt, indem es dem problembelasteten AKW die unbefristete Betriebsbewilligung entziehen will.

Das hat heute auch das Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil gesagt, indem es dem problembelasteten AKW die unbefristete Betriebsbewilligung entziehen will.

Greenpeace begrüsst diesen Entscheid. Wir appellieren an die BKW als Betreiberin und den Kanton Bern als Hauptaktionär, diesen Gerichtsentscheid ohne Wenn und Aber zu akzeptieren und Mühleberg sofort still zu legen.

Das Urteil ist ein Etappensieg für die Sicherheit der Schweizer Bevölkerung. Es stellt dem Ensi und dem Uvek in ihrer Sicherheitsbeurteilung ein schlechtes Zeugnis aus. Greenpeace fordert, dass auch dem AKW Beznau  die unbefristete Betriebsbewilligung entzogen wird: Es ist mit vergleichbaren Sicherheitsmängeln wie Mühleberg behaftet und das älteste AKW der ganzen Welt!

Suche
Newsletter

Spenden

Online spenden
Mitglied werden
Pate/Patin werden
Spendenpolicy

Postkonto
80-6222-8
IBAN
CH07 0900 0000 8000 6222 8
Spende per SMS
GP 50 an Nr. 488
(50 steht für den Betrag)

Kontakt

Badenerstrasse 171
Postfach 9320
8036 Zürich

Tel: 044 447 41 41
E-Mail: schweiz@greenpeace.org

Greenpeace.ch

© Greenpeace Schweiz 2018

0 Shares
Teilen
Twittern
E-Mail
WhatsApp
Teilen