Das hat heute auch das Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil gesagt, indem es dem problembelasteten AKW die unbefristete Betriebsbewilligung entziehen will.

Das hat heute auch das Bundesverwaltungsgericht in seinem Urteil gesagt, indem es dem problembelasteten AKW die unbefristete Betriebsbewilligung entziehen will.

Greenpeace begrüsst diesen Entscheid. Wir appellieren an die BKW als Betreiberin und den Kanton Bern als Hauptaktionär, diesen Gerichtsentscheid ohne Wenn und Aber zu akzeptieren und Mühleberg sofort still zu legen.

Das Urteil ist ein Etappensieg für die Sicherheit der Schweizer Bevölkerung. Es stellt dem Ensi und dem Uvek in ihrer Sicherheitsbeurteilung ein schlechtes Zeugnis aus. Greenpeace fordert, dass auch dem AKW Beznau  die unbefristete Betriebsbewilligung entzogen wird: Es ist mit vergleichbaren Sicherheitsmängeln wie Mühleberg behaftet und das älteste AKW der ganzen Welt!

Teilen
Twittern
Teilen
+1
WhatsApp