Die Umweltallianz hat gestern den Energiewende-Index lanciert, damit das Jahrhundertprojekt zügig vorankommt. «Wir müssen aus dem Bummelzug aussteigen und in einen ICN oder gar in einen TGV einsteigen», sagte Kaspar Schuler, Bereichsleiter Klima & Energie von Greenpeace Schweiz, vor den Medien in Bern.

Die Umweltallianz hat gestern den Energiewende-Index lanciert, damit das Jahrhundertprojekt zügig vorankommt. «Wir müssen aus dem Bummelzug aussteigen und in einen ICN oder gar in einen TGV einsteigen», sagte Kaspar Schuler, Bereichsleiter Klima & Energie von Greenpeace Schweiz, vor den Medien in Bern.

 

Der Energiewende-Index umfasst sieben Themen (Wirtschaft und Soziales, Versorgungssicherheit, Energieeffizienz, Klimaschutz, Atomausstieg, Biodiversität sowie Erneuerbare Energien) und stellt eine transparente Datengrundlage bereit, um die Energiepolitik zu beurteilen. Die Resultate sind zurzeit schlecht, dies soll uns aber nicht entmutigen: Wir alle sind Teil der Energiewende und können zu ihrem Gelingen beitragen. 

> Unterzeichnen auch Sie die Petition «40 Jahre sind genug»

> Erfassen Sie Solardächer mit solarmacher.ch

> Sparen Sie Energie

Suche
Newsletter

Spenden

Online spenden
Mitglied werden
Pate/Patin werden
Spendenpolicy

Postkonto
80-6222-8
IBAN
CH07 0900 0000 8000 6222 8
Spende per SMS
GP 50 an Nr. 488
(50 steht für den Betrag)

Kontakt

Badenerstrasse 171
Postfach 9320
8036 Zürich

Tel: 044 447 41 41
E-Mail: schweiz@greenpeace.org

Greenpeace.ch

© Greenpeace Schweiz 2018

Teilen
Twittern
E-Mail
WhatsApp
Teilen