Dienstag, 31. Dezember 2013
Kalkbreite

Greenpeace wird im Juli 2014 in die Kalkbreite umziehen und dort in einem Grossraumbüro seine Tätigkeit weiterführen. Seit Januar 2012 entsteht auf dem Kalkbreiteareal im Zürcher Kreis 4 eine Genossenschaftssiedlung, die sich den Zielen der Nachhaltigkeit verpflichtet. Unter anderem wurde im Dezember auf dem Dach eine 90 kWp PV-Anlage gebaut und dies wieder in zusammenarbeit mit Jugendsolar! Diesmal war das Projekt jedoch ein bisschen anders: Nicht die Jugend, sondern die zukunftige BewohnerInnen, Greenpeace-Angestellte und Greenpeace-Freiwillige waren gefragt, um bei der Installation der Panels mitzuhelfen. Trotz den Schwierigkeiten die bei einem so grossen Bauprojekt entstehen können, konnten die Baugruppen bei ungewönlich schönem Wetter ein Teil der Anlage fertig stellen. Ziel dieses Projektes war jedoch nicht nur, die Panels zu montieren, sondern auch die Annäherung zwischen den zukünftigen BewohnerInnen und den GreenpeacerInnen zu fördern. Dies war einen grossen Erfolg. Neben dem sozialen Aspekt, wollte Jugendsolar auch den Leuten über die Solartechnik Auskunft geben und vor allem zeigen, wie einfach und schnell es geht, eine PV-Anlage zu montieren, diese gleich ans Netz zu schliessen und somit die Energiewende konkret zu realisieren!

Share
Tweet
Share
+1
WhatsApp