Ein kleiner Pinguin sucht Unterstützer für ein gigantisches Vorhaben: das grösste Meeresschutzgebiet der Welt in der Antarktis. Auf seiner Reise kommt er ganz schön rum.

Es ist schon ein ganz besonderer Wandervogel, der zu Beginn des Jahres in verschiedenen Metropolen der Welt zu sehen war: Das lebensgrosse Königspinguin-Modell war im Auftrag von Greenpeace um den halben Erdball unterwegs, mit gepacktem Koffer und einem untrüglichen Gespür für die Sehenswürdigkeiten der Weltstädte.

Die Reise hat einen ernsten, aber auch hoffnungsvollen Hintergrund: In diesem Jahr steht das Vorhaben zur Abstimmung, im antarktischen Weddellmeer das grösste Schutzgebiet der Welt einzurichten. Industrielle Grossfischerei wäre dann hier verboten. Sie bedroht den Lebensraum für unzählige Arten, darunter Pinguine, Robben und Blauwale.

[masterslider id=“30″]

Begleiten Sie unseren Pinguin auf seiner Reise um die Welt, von Berlin über Seoul nach Sydney – und unterstützen Sie sein Anliegen. Schreiben Sie der Antarktis-Kommission CCAMLR, dass auch Sie ein Meeresschutzgebiet im Südpolarmeer befürworten. Tun Sie es für den globetrottenden Seevogel – am Ende seiner Reise will er schliesslich wieder nach Hause.

Unser Schiff Arctic Sunrise ist auf dem Weg in die Antarktis. Die Crew will das artenreiche Weddellmeer erforschen und der Welt dessen Schönheit zeigen. Unser Ziel: das grösste Meeresschutzgebiet der Welt.

 

Petition unterschreiben