Iris ist seit ihrer Jugendzeit für den Umwelt- und Naturschutz engagiert. Nach ihrem Biologiestudium und einigen Jahren als Meeresbiologin in der Wissenschaft auf der Nordseeinsel Sylt, arbeitete sie zwölf Jahre für Greenpeace Deutschland als Kampaignerin, Kampagnen-, Team- und Expeditionsleiterin. Unter anderem unterstütze sie den Aufbau des Greenpeace Büros im Senegal.

Um Ihren Blick zu erweitern und Erfahrungen in einem anderen Sektor der Nachhaltigkeit zu sammeln, verliess sie den Umweltschutz und arbeitete für eine internationale Organisation der Entwicklungszusammenarbeit als Programmdirektorin. Dort lag ihr Schwerpunkt in den Bereichen Gesundheit, Bildung und Existenzsicherung für Menschen mit Behinderungen.

Privat engagiert sie sich ehrenamtlich für den von ihr gegründeten Verein «Friends of Rural Women and Children» (FORWAC) und als Aufsichtsratsvorsitzende bei foodwatch. Seit ihrer Kindheit ist sie Schwimmerin und hat in den letzten Jahren Freude am Triathlon gewonnen.

Am 1. Juli hat sie die Geschäftsleitung bei Greenpeace Schweiz übernommen.