Bei der Entsorgung des Atommülls aus den Schweizer AKW gilt das Prinzip Hoffnung.

In einer Welt, in der immer schönes Wetter herrscht, könnten die Pläne der Atomindustrie aufgehen. Tatsächlich aber drohen Mehrkosten von 2 Millionen Franken pro Woche, wenn sich der Entsorgungs-Plan weiter verzögert. Das zeigt eine Studie des Entsorgungs-Experten Marcos Buser im Auftrag von Greenpeace Schweiz.

PDF-Report (Englisch) herunterladen