Ein deutscher Rechtsexperte sagte gestern im 10vor10, dass die Bewilligungen für die Gentech-Experimente der Uni und ETH Zürich illegal sind. Das BAFU hätte deren Gentech-Aussaat also gar nicht bewilligen dürfen. Die Gesuche waren unvollständig und gingen in keiner Art und Weise auf das Sicherheitsrisiko der Aussaat von Gentech-Pflanzen ein. Wir Konsumenten wollen keine Gentech-Lebensmittel, sondern solche aus einer Produktion, die Rücksicht nimmt auf die Umwelt, auf Mensch und Tier. Warum forscht Ihr nicht vermehrt im Biolandbau? Hier gibt es ein enormes Potenzial. Und damit leistet Ihr Forscher etwas für die Natur, und stellt Euch nicht gegen sie.
Tweet
Share
Share
+1
WhatsApp