.. steht auf dem Turm, der den Bahnhof von Poznan von weitem sichtbar macht. Und gleich auf der anderen Strassenseite liegt das Kongresszentrum, wo ab nächstem Montag die Klimagespräche stattfinden werden. Poznan scheint Stolz darauf der Ort für diese Gespräche zu sein, wie das angeschriebene Gebäude und die Plakate an diversen Orten zeigen. Die Aussentemperatur ist tatsächlich ideal für diese Gespräche. Es ist kühl bis kalt und windig. Genau richtig, damit die Köpfe 2 Wochen lang so richtig rauchen können und trotzdem immer wieder abkühlen. Denn sie müssen rauchen, es gibt sehr viel zu tun.

.. steht auf dem Turm, der den Bahnhof von Poznan von weitem sichtbar macht. Und gleich auf der anderen Strassenseite liegt das Kongresszentrum, wo ab nächstem Montag die Klimagespräche stattfinden werden. Poznan scheint Stolz darauf der Ort für diese Gespräche zu sein, wie das angeschriebene Gebäude und die Plakate an diversen Orten zeigen. Die Aussentemperatur ist tatsächlich ideal für diese Gespräche. Es ist kühl bis kalt und windig. Genau richtig, damit die Köpfe 2 Wochen lang so richtig rauchen können und trotzdem immer wieder abkühlen. Denn sie müssen rauchen, es gibt sehr viel zu tun.

Damit ist also heute das geografische Ziel meiner Reise erreicht. Und diese Fahrt endete in Blau – blauer Himmel, strahlende Sonne. Weniger strahlend erscheint das ebenfalls heute verabschiedete Bundesrats-Mandat für die Schweizer Delegation: Die UnterhändlerInnen für die Schweiz sollen sich an den EU-Zielen orientieren, Leuenbergers weltweite CO2-Abgabe soll weiter gepuscht werden und so die Anpassungen der armen Länder an die Folgen des Klimawandels finanziert werden. Einmal mehr verharrt die Schweiz abwartend anstatt als reiches Land die Vorbild-Rolle zu übernehmen.

Die Umweltverbände, die ab Montag ebenfalls hier sein werden, haben viel zu tun ….

Teilen
Twittern
Teilen
+1
E-Mail
WhatsApp