«FADs» (Fish Aggregating Devices) gehören zu den destruktivsten Fischerei-Praktiken. Fischer verteilen schwimmende Hindernisse im Meer, welche Fische und Schildkröten anlocken. Die Meerestiere erhoffen sich von Hindernissen Schutz vor ihren natürlichen Feinden. Doch sie tappen in eine verheerende Falle: in den riesigen Netzen der Thunfisch-Flotten bleibt alles in der Umgebung von FADs hängen. Der tote Beifang wird kurzer Hand über Bord geworfen.

Greenpeace Aktivist konfisziert ein «FAD»
Greenpeace Aktivist konfisziert ein «FAD»

Zwischen August und September sind FADs im westlichen Pazifik verboten. Doch das Verbot wird nicht eingehalten. Auf der aktuellen Pazifik Tour haben Aktivisten an Bord der Esperanza viele FADs konfisziert.

Teilen
Twittern
Teilen
+1
E-Mail
WhatsApp