In diesen Tagen erhält die Brasilianische Staatsanwaltschaft Post von hunderten einheimischen Biobauern und fast 7000 UnterstützerInnen aus der ganzen Welt. Ihre Forderung: Das hochgiftige Pestizid Endosulfan, das in vielen Ländern bereits nicht mehr zugelassen ist, soll in Brasilien per sofort verboten werden.

In diesen Tagen erhält die Brasilianische Staatsanwaltschaft Post von hunderten einheimischen Biobauern und fast 7000 UnterstützerInnen aus der ganzen Welt. Ihre Forderung: Das hochgiftige Pestizid Endosulfan, das in vielen Ländern bereits nicht mehr zugelassen ist, soll in Brasilien per sofort verboten werden.

CHEGA! konnte weitere Erfolge verbuchen: Bayer hat die Endosulfan-Bestände aus den Lagern der betroffenen Region in Südbrasilien abgezogen, Brasilien hat Endosulfan ab 2013 verboten und bei Behörden und Kontrollstellen wurde die Verunreinigung von Bioprodukten durch äussere Einflüsse zum Thema gemacht.

Greenpeace hat CHEGA! bei der Petition unterstützt.

Chega! Link zur Website

Suche
Newsletter

Spenden

Online spenden
Mitglied werden
Pate/Patin werden
Spendenpolicy

Postkonto
80-6222-8
IBAN
CH07 0900 0000 8000 6222 8
Spende per SMS
GP 50 an Nr. 488
(50 steht für den Betrag)

Kontakt

Badenerstrasse 171
Postfach 9320
8036 Zürich

Tel: 044 447 41 41
E-Mail: schweiz@greenpeace.org

Greenpeace.ch

© Greenpeace Schweiz 2018

Teilen
Twittern
E-Mail
WhatsApp
Teilen