Jetzt unterschreiben

Unterschreibe die Petition für ein Werbeverbot von Tierprodukten

17'461 haben schon unterschrieben.

*

Keine Werbung für Fleisch, Milchprodukte und Eier durch Detailhandel und Interessenorganisationen

In einem neuen Bericht deckt Greenpeace Schweiz die Kommunikationsstrategien der Schweizer Werbungen für Fleisch, Milchprodukte und Eier auf. Der Befund ist eindeutig: Detailhändler und Interessenorganisationen setzen manipulative Techniken ein, um den Konsum von Tierprodukten zu rechtfertigen und zu steigern.

Tierprodukte als Lebensmittel belasten die Umwelt stärker als pflanzliche Lebensmittel. Werbung für diese Produkte ist daher nicht vereinbar mit der Klima- und Biodiversitätskrise und der daraus resultierenden globalen Ungerechtigkeit.

Greenpeace Schweiz fordert das Parlament auf, Werbung für Fleisch, Milchprodukte und Eier durch den Detailhandel und Interessenorganisationen zu verbieten.

Unterschreibe unsere Petition, um unsere Forderungen zu unterstützen. 

Wir fordern ein Verbot von:

  • Werbung für Eier, Milchprodukte und Fleisch durch den Detailhandel und Interessenorganisationen. Vom Werbeverbot nicht betroffen wären Landwirt:innen, die ihre eigenen Produkte bewerben.
  • Sponsoring an öffentlichen Veranstaltungen, Orten, in Nachrichtenmagazinen und anderen Broschüren.
  • Lobbyarbeit an Schulen, in Freizeitvereinen und ähnlichen Organisationen. Betroffen wäre beispielsweise Unterrichtsmaterial, das von Interessenorganisationen, wie Swissmilk, produziert wird.
  • Subventionen für Werbung für Tierprodukte, welche in der Produktion und Haltung dem Klima und der Biodiversität schaden oder Menschenrechte verletzen!