Markus Mauthe live über die eindrücklichsten Lebensräume der Welt

Der Fotograf formuliert mit seinen Bildern eine Liebeserklärung an die Erde und begeistert sein Publikum für noch intakte Lebensräume und deren Bewohner. Er spricht über die Bedrohungen durch den Menschen und regt an, wie sich jeder für eine nachhaltige Zukunft engagieren kann.

Programm

18:30 Türöffnung
19:00 Begrüssung durch Iris Menn, Geschäftsleiterin Greenpeace Schweiz
Bewegende Fotoreportage mit Markus Mauthe, Umweltaktivist (inkl. Pause)
21:30 Ende der Veranstaltung

Tickets

Wir empfehlen, die Tickets online über die Plattform Ticketino zu kaufen. Eine beschränkte Anzahl Tickets ist an der Abendkasse erhältlich.

Eintritt: CHF 18.-, Greenpeace-Mitglieder CHF 12.-

Tickets bei TICKETINO

Informationen und Kontakt

schweiz@greenpeace.org oder 044 447 41 41

Anreise

ab Basel SBB mit Tramlinie 8 bis Haltestelle Bläsiring (ca. 15 Minuten), Lageplan

Lassen Sie sich entführen von wunderschönen Fotografien und spannenden, live erzählten Geschichten. Wir freuen uns sehr, dass Markus Mauthe zu diesem Anlass nach Basel kommt.

Mehr über Markus Mauthe

Markus Mauthe kommt sehr früh in Kontakt mit der Fotografie. Seine Eltern sind beide Fotografen. Durch sie entdeckt er die Freude am Bildermachen. Auch seine Begeisterung für die Natur erbt er von ihnen. Das Baumhaus im Wald fasziniert ihn mehr als der Fernseher. Mit siebzehn zieht es ihn hinaus in die Welt. Auf seinen Reisen lernt er fremde Kulturen und Landschaften kennen und schätzen. Nach seiner Ausbildung zum Fotografen arbeitet er hauptsächlich an Reisegeschichten. Mit zwanzig Jahren durchquert er mit dem Fahrrad Neuseeland. Die beeindruckende Natur prägt ihn sehr. Er entdeckt, dass für ihn Wildnis und Fotografie zusammengehören. Seitdem ist Markus überzeugter Naturfotograf. Wer wie Markus mit wachsamen Augen unsere Natur beobachtet, wird feststellen, dass es nicht nur schöne Dinge zu sehen gibt.

«Wenn man mit offenen Augen die Welt wahrnimmt, sieht man viele wunderschöne Dinge, die einem das Leben bereichern. Doch im Laufe der Jahre rückte bei mir ein Thema in den Mittelpunkt – nämlich wie wir Menschen mit dieser Erde umgehen. Das hat mir immer weniger gefallen, denn wohin sich mein Blick auch richtete, überall sah ich Veränderungen zum Negativen.»

Markus entschliesst sich, seine Fähigkeiten mit der Kamera in den Dienst des Naturschutzes zu stellen. Auslöser ist ein Bericht im Greenpeace Magazin in dem berichtet wird, dass bereits 80 Prozent aller Naturwälder weltweit verschwunden sind. Angespornt von seiner Leidenschaft für Wildnis und Wälder erarbeitet er ein Medienkonzept zur Urwaldthematik. Mit diesem Konzept wendet er sich an Greenpeace. Im Laufe der Zeit entwickelt sich ein Vertrauensverhältnis zwischen ihm und der Umweltschutzorganisation. Mittlerweile ist er mehr als sieben Jahre in der Waldkampagne von Greenpeace tätig.

Durch seine Vorträge begeistert er die Menschen für die Natur. Mit seinen Geschichten ist er zu einem Botschafter für die Bewahrung unserer Lebensgrundlagen und der Ziele von Greenpeace geworden.

Lesen Sie mehr über Markus Mauthe auf https://www.markus-mauthe.de/

© Markus Mauthe