Mehrweg zum Normalweg

Leider verwenden viele unserer Lieblingsrestaurants allerlei Einwegplastik. Zu Getränken gibt’s Röhrli, zum Essen Einwegbesteck und restliche Portionen werden in Styroporboxen plus Plastiksack mitgegeben.

Das können wir ändern. Stelle dich der Mehrwegbehälter-Challenge und werde Teil der Bewegung, die unsere Essgewohnheiten ändert! Damit Mehrweg zum Normalweg wird.

Die Mehrwegbehälter-Challenge:

1. Nimm wiederverwendbare Becher und Dosen mit, für den Restaurantbesuch oder Gelüste unterwegs. Sie eignen sich für den Kaffee „to go“ ebenso wie für die üppige Portion im Restaurant. Das braucht dir überhaupt nicht unangenehm zu sein, im Gegenteil: Manche Lokale bieten für Kunden mit Mehrwegbehältern sogar einen Rabatt.

2. Die meisten Restaurants und Cafés befüllen deinen Mehrwegbehälter gerne. Den übrigen kannst du nachhelfen: Knips ein Foto deines Bechers oder Behälters, auf dem man sieht, ob er voll oder leer ist.

3. Teile das Foto auf Social Media. Nutze dabei auch die Hashtags #ReuseRevolution und #BreakFreeFromPlastic

Mehr Handlungsmöglichkeiten

Informiere dich über Plastikverschmutzung

Plastik verschmutzt jeden Winkel der Erde. Ob Meeresgrund, entlegene Waldpfade, arktisches Eis oder Inselstrände, an denen Riesenschildkröten nisten: Plastikabfall ist überall.

Jetzt Handeln

Organisiere einen Zero-Waste-Event

Egal, ob Dinner, Picknick im Freien oder Treffen in grosser Runde: Der Verzicht auf Plastik bedeutet keinen Verzicht auf Spass. Ganz im Gegenteil: Er ist eine Einladung zu Kreativität!

Jetzt Handeln

Fordere deinen Supermarkt zum Mitmachen auf

Stelle dich der Mehrwegbehälter-Challenge und werde Teil der Bewegung, die unsere Einkaufsgewohnheit im Supermarkt ändert

Jetzt Handeln

Mache mit beim weltweiten Brand Audit

Freiwillige säubern lokale Ufer, Parks und Strände und nutzen diese Ereignisse, um die Unternehmen zu identifizieren, die für die Plastikverschmutzung verantwortlich sind

Jetzt Handeln
WhatsApp
Teilen
E-Mail
Twittern
Teilen