Banken, Versicherungen und Pensionskassen sind für den Klimanotstand ebenso verantwortlich wie die fossile Energiewirtschaft – insbesondere die Teilnehmer des WEF in Davos.

Greenpeace International hat analysiert, welche Banken, Pensionskassen und Versicherungen zum jährlichen Treffen nach Davos gehen, aber dem erklärten Ziel des Forums, «den Zustand der Welt zu verbessern»”, alles andere als gerecht werden. Diese Finanzakteure ignorieren weitgehend die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Warnungen bezüglich der Finanzierung fossiler Brennstoffe.

Weder Politik noch Unternehmen oder Finanzinstitutionen ergreifen Massnahmen zur Erreichung des Pariser Abkommens in einem Tempo, das dem Ausmass der Klimakatastrophe angemessen wären.


Zusammenfassung des Berichtes in Deutsch:

Vollständiger Bericht in Englisch: