Wie die Schweiz mit einem raschen Ausbau der Photovoltaik eine sichere und klimaverträgliche Energieversorgung gewährleisten kann.

Die Schweiz braucht keine Atomkraft und fossilen Energien, um ihre Energieversorgung sicherzustellen und den Klimawandel einzudämmen. Sondern einen deutlich schnelleren Ausbau der Photovoltaik. Das zeigt eine neue Studie im Auftrag von Greenpeace Schweiz. Die Umweltorganisation fordert darum vom Parlament einen Solar-Sprint: Bei der anstehenden Revision des Energie- und des Stromversorgungsgesetzes muss der Ausbau der Solarenergie deutlich schneller vorangetrieben werden als vom Bundesrat vorgeschlagen.

Die deutsche Kurzfassung basiert auf der englischen Originalstudie «Energy [R]evolution: 100% Renewable Energy for Switzerland», die von Dr. Sven Teske, Dr. Jihane Assaf und Yohan Kim des Institute for Sustainable Futures der University of Technology Sydney im Auftrag von Greenpeace Schweiz erarbeitet wurde.

Im Jahr 2013 präsentierte Greenpeace Schweiz erstmals ein Gesamtenergieszenario für die Schweiz: www.greenpeace.ch/energy-revolution


Versorgungssicherheit und Klimaschutz

Fordere jetzt vom Ständerat mehr Tempo beim Solarausbau.

Petiton unterzeichnen