Gemäss einem Medienbericht will die Atomaufsichtsbehörde ENSI die Freigabe für eine Wiederinbetriebnahme von Beznau 1 erteilen. Florian Kasser, Atomexperte bei Greenpeace Schweiz, kommentiert wie folgt:

«Eine Wiederinbetriebnahme von Beznau 1 nach drei Jahren komplettem Stillstand ist inakzeptabel. Die Beschädigungen im Stahl des Reaktordruckbehälters lassen sich nicht beheben und schwächen das Herzstück des Reaktors. Sie kommen zu zahlreichen weiteren Sicherheitsdefiziten hinzu, die das alte Atomkraftwerk zu einem massiven Risiko für die Bevölkerung machen. Das ENSI darf sich dem Druck der Axpo nicht beugen und muss die Erlaubnis zur Wiederinbetriebnahme verweigern.»

Kontakt:

Florian Kasser, Atomexperte Greenpeace Schweiz, +41 76 345 26 55, florian.kasser@greenpeace.org
Medienstelle Greenpeace Schweiz, +41 44 447 41 11, pressestelle.ch@greenpeace.org